DIE ERSTEN SCHRITTE

Erlangen Sie die Gewissheit, auf

dem richtigen Weg zu sein

Sie meinen es Ernst mit Ihrem Bildungsvorhaben? Wir unterstützen Sie mit Rat

und Tat. Doch eines gleich vorweg: Bei uns gibt es weder geschenktes noch

schnelles Geld. Dafür werden Sie dank unserer Methode und Ihrem persönli-

chen Coach die Gewissheit erlangen, dass Sie mit Ihrem Projekt auf dem richti-

gen Weg sind. Das erfordert  Ihre Bereitschaft, sich auf einen Dialog mit uns

einzulassen. Und es wird vier bis acht Wochen dauern, bis Sie einen überzeu-

genden und damit auch finanzierbaren Plan entwickelt haben. Unsere Erfolgs-

quote spricht für sich: Über 175 Bildungsprojekte konnten bisher auf diese

Weise finanziert werden. Eine noch grössere Anzahl Menschen hat durch un-

sere Hilfe herausgefunden, wie sie ihr Projekt auch ohne ein Bildungsdarlehen

finanzieren kann.

Albana und Ann Kristin «In Ann Kristin lernte ich eine interes- sante, sympathische Frau kennen, an deren Rat mir viel gelegen ist», sagt Albana. Um Zinsen und Rückzahlungs- konditionen sei es ihr nicht gegangen, ergänzt Ann Kristin. Sie habe eine durchsetzungsstarke junge Frau mit einem spannenden Bildungsvorhaben getroffen, die sie gerne unterstützen wollte. Was kann man besseres tun? Albana und Ann Kristin fühlen sich bis heute freundschaftlich verbunden.

Macht das für mich Sinn?

Die Arbeit mit uns macht für alle Sinn, die davon ausgehen, dass sie ihre Aus-

oder Weiterbildung nicht alleine finanzieren können. Wir fördern ohne Diskri-

minierung alle Berufs- und Studienrichtungen. unser Prozess steht allen Men-

schen mit Wohnsitz in der Schweiz offen – auch für Ausbildungen im Ausland.

Die Arbeit mit uns macht Sinn, wenn die Finanzierungslücke voraussichtlich

über CHF 5'000 liegt, Sie nicht überschuldet sind und Sie daran glauben, dass

Ihre berufliche Zukunft eine Rückzahlung des Darlehens erlaubt. Uns interes-

sieren Ihre bisherigen Zeugnisse nicht, wohl aber, dass Sie motiviert sind und

sich gründlich mit der Planung Ihrer Zukunft auseinandersetzen. Auch wenn

wir Ihnen keine Finanzierungsgarantie abgeben können, zeigt die Erfahrung,

dass rund 90 Prozent der Projekte bei unseren Bildungsinvestoren Unterstüt-

zung finden. Und das zu einem Zins, der deutlich unter jedem Konsumkredit

liegt, weil wir als Stiftung keinen Gewinn erzielen, sondern Bildung ermögli-

chen wollen.

Was tun?

Zuerst sollten Sie sich mit den bestehenden Finanzierungsmöglichkeiten be-

fassen. Vielleicht haben Sie schon mit Ihrer Familie und/oder Ihrem Arbeitgeber

gesprochen und wissen, welche Unterstützung Sie erwarten dürfen. Haben Sie

womöglich Anspruch auf ein Stipendium oder ein kantonales Bildungsdarlehen?

Um das zu erfahren, können Sie sich an die Stipendienstelle des Wohnkantons

Ihrer Eltern wenden. Reicht das Geld nicht, sind Sie bei uns richtig. Um sich bei

unseren BildungsinvestorInnen für ein Darlehen zu bewerben, benötigen Sie ein

Dossier. Dieses umfasst Ihre Lebens- und Finanzplanung für die Zeit der Aus-

bildung und des Berufseinstiegs. Wir stellen Ihnen mit educaplan ein Web-

tool zur Verfügung, mit dem Sie Ihr Dossier erarbeiten können. Sobald Sie sich

bei uns als BildungsaspirantIn angemeldet haben, erhalten Sie eine Mail mit

Ihren Zugangsdaten. Und wir stellen Ihnen einen erfahrenen Coach zur Seite.

Dieser wird sich mit Ihnen für ein erstes Gespräch in Verbindung setzen. Laden

Sie in der Zwischenzeit Ihren Lebenslauf in Ihr digitales Dossier und beginnen

Sie mit der Erarbeitung Ihres Lebensplans. Zusammen mit dem Coach erstellen

Sie sodann den Finanzplan. Die Dossierarbeit wird solange fortgesetzt, bis Sie

und ihr Coach gemeinsam zur Ansicht gelangen, dass ihr Bildungsvorhaben um-

setzbar und finanzierbar ist. Wenn es soweit ist, werden Sie Mitglied in unserem

AspirantInnenkreis und wir nehmen einen Kurzbeschrieb Ihres Bildungsvorha-

bens (Pitch) in unsere Projektliste auf. Daraufhin werden Sie von unseren Bil-

dungsinvestorInnen gefunden. Vorausgesetzt, Ihr Projekt findet Anklang – wo-

von wir ausgehen – und vorausgesetzt, Sie schenken einer Investorin oder

einem Investor Ihr Vertrauen, unterbreiten wir Ihnen beiden den Entwurf des

Darlehensvertrags. Über den Zins sowie den Beginn und die Dauer der Rück-

zahlung einigen Sie sich, im Rahmen unserer Empfehlungen, direkt mit ihrer In-

vestorin oder ihrem Investor (oder mit uns, sofern wir dazu ermächtigt worden

sind). In der Regel werden einzelne Projekte von mehreren BildungsinvestorIn-

nen finanziert. Ihre Bildungsdarlehen werden so geplant, dass sie möglichst

kurze Laufzeiten und Zinskosten verursachen und Sie das Geld dann zur Verfü-

gung haben, wenn Sie es benötigen.

Das Coaching ist für Sie kostenlos

Alle unsere Coaches arbeiten ehrenamtlich. Sie brauchen weder für die Beglei-

tung der Dossierarbeit, noch für allfällige Beratungen während Ihres gesamten

Bildungsprojekts etwas zu bezahlen. Für die Vermittlung des Darlehens und die

Administration des Darlehensvertrags bis zur Rückzahlung erheben wir Gebüh-

ren, die unsere Kosten decken. Details hierzu entnehmen Sie bitte unserer Ge-

bührenregelung und den dazugehörenden Berechnungsbeispielen. Unser Darle-

hensvertrag fusst auf dem Schweizerischen Obligationenrecht. Über die einzel-

nen Bestimmungen gibt unser Mustervertrag Auskunft.

Wir wollen, dass Sie Ihre Ausbildung

erfolgreich abschliessen

Unsere BildungsinvestorInnen wollen Menschen wie Ihnen einen erfolgreichen

Berufseinstieg respektive eine wirkungsvolle Weiterbildung ermöglichen. Viele

Geförderte erhalten – sofern sie dies wünschen – von ihren BildungsinvestorIn-

nen nicht nur ein Bildungsdarlehen, sondern auch Unterstützung in Form eines

Mentorings. Manchmal entwickelt sich aus einem solchen Mentoring gar eine

lebenslange Beziehung. Auch unsere Coachs stehen Ihnen für die Dauer Ihrer

Ausbildung als Sparringspartner und Krisenmanager zur Verfügung. Wir alle

wollen, dass Sie Ihre Ausbildung unter allen Umständen erfolgreich abschliessen.

Melden Sie sich an oder nutzen Sie unser Webtool zunächst als Gast

Sie können unser Webtool educaplan zunächst als Gast nutzen. Sie bleiben

dabei anonym. Sie können Ihr Projekt detailliert planen. Vielleicht stellt sich

heraus, dass Sie weniger Geld brauchen als gedacht. Oder Ihr Plan öffnet Türen

zu Finanzquellen in Ihrem Umfeld. Sie können sich später zu jedem Zeitpunkt

auch über das Webtool als BildungsaspirantIn bei uns anmelden und damit

unsere persönliche Beratung in Anspruch nehmen.  Schneller geht es jedoch,

wenn Sie sich gleich von Beginn weg anmelden und mit einem unserer Coach

arbeiten. Wir freuen uns auf Sie!

Schweizerische Stiftung für Bildungsförderung und -finanzierung

Fondation suisse pour la promotion et le financement de l’éducation

Fondazione svizzera per la promozione e il finanziamento della formazione

Educa Swiss

Schweizerische Stiftung für Bildungsförderung und -finanzierung

CH-6000 Luzern

 

+41 41 558 57 88

mail@educaswiss.ch

 

Luzerner Kantonalbank

IBAN CH71 0077 8201 5181 3200 1

BIC/SWIFT LUKBCH2260A

© Educa Swiss, Schweizerische Stiftung für Bildungsförderung und -finanzierung